Kein Ausblick
Fernsehgruppe RTL fährt 2011 mehr Gewinn ein

Die RTL-Gruppe hat 2011 fast 700 Millionen Euro Überschuss erwirtschaftet. Die hohen Umätze in den Niederlanden lassen auch die Dividende steigen. Nur einen Ausblick für 2012 traut sich der Konzern nicht zu.
  • 0

HannoverGute Geschäfte in den Niederlanden und bei der Produktionstochter Fremantle haben der RTL Group im vergangenen Jahr einen Gewinnschub beschert. Der Überschuss stieg 2011 um 14 Prozent auf 696 Millionen Euro, teilte Europas größter Fernsehkonzern am Dienstag mit. Die Dividende, die hauptsächlich an den Großaktionär Bertelsmann geht, solle um 0,10 Euro auf 5,10 Euro je Aktie angehoben werden. Der Umsatz zog um vier Prozent auf 5,77 Milliarden Euro an.

„Aufgrund der hohen Volatilität der verschiedenen TV-Werbemärkte in Europa und der kurzfristigen Buchungszyklen kann gegenwärtig noch keine verlässliche Aussage für das Gesamtjahr 2012 getroffen werden“, sagte Konzernchef Gerhard Zeiler. Die RTL Group habe aber wiederholt gezeigt, dass sie auch in wirtschaftlich schwierigen Umfeldern erfolgreich operieren könne, erklärte der Chef des ProSiebenSat1-Rivalen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kein Ausblick: Fernsehgruppe RTL fährt 2011 mehr Gewinn ein"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%