Kolumne – Future Lab
Facebooks lächelnde Maschinen

PremiumJe weiter digitale Assistenten wie Siri oder Alexa in unser Leben vordringen, desto menschlicher müssen sie werden. Facebook macht mit der Virtual-Reality-Plattform „Spaces” nun den nächsten Schritt.

Viele von uns reden mehr oder weniger täglich mit digitalen Assistenten wie Siri oder Alexa. Wir steuern unser vernetztes Zuhause per Sprachbefehl, stellen den Wecker oder stöbern nach Informationen. Apple, Amazon und Google sind bei der Übersetzung von Audiosignalen in Computercode schon relativ weit. Doch mit der Verarbeitung von nonverbale Kommunikation tun sich die Silicon-Valley-Größen noch schwer.

Schon Menschen kämpfen damit, Gefühle oder Motive ihres Gegenübers am Gesicht abzulesen. Vor ungleich größere Herausforderungen stellt dies eine Maschine. Doch je weiter die digitalen Assistenten in unser Leben vordringen, desto menschlicher müssen sie werden. Nur so funktioniert schließlich die Monetarisierungsstrategie ihrer Erfinder:...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%