Konzentration auf Centrinotechnik für Notebooks
Intel stellt Fertigung von W-LAN-Geräten ein

Intel hat die Herstellung von Geräten für drahtlose Funknetze - auch Wireless LAN oder WLAN genannt - eingestellt. Fortan wird es keine W-LAN-Produkte mehr mit dem Intel-Logo geben. Intel will sich auf die Fertigung der Centrino-Technik für Notebooks konzentrieren.

MÜNCHEN. Dies berichtete der US-Onlinedienst news.com von Cnet. Der Marktführer der Halbleiterindustrie will sich im Rahmen dieses Techniksegmentes auf seine Centrino-Technik für Notebooks konzentrieren.

„Wir befinden uns zurzeit auf einem Weg vom Lieferanten von kompletten Markenprodukten für drahtlose Funknetze zum Lieferanten von Schlüsselkomponenten in diesem Bereich“, erläuterte Intel-Sprecher Dan Francisco die Strategie. Bei den Markenprodukten von Intel handelte es sich um Access Points (Zugangssender/empfänger) und Funkkarten der Serien Pro/Wireless und Xircom Wireless. In diesem Segment gibt es mittlerweile eine breite Angebotspalette von Herstellern wie Netgear, Cisco/Linksys oder D-Link mit preiswerten Produkten.

Als erklärter Promotor der Funktechnik hatte Intel im März während der Cebit in Hannover seine Centrino-Technik für Notebooks angekündigt. Die zu einer verbesserten Funkkommunikation in tragbaren Rechner nötigen Chips finden sich mittlerweile in den Notebooks aller namhaften Hersteller wie Dell, HP, Toshiba oder IBM. Als Zentralprozessor dient der Pentium M (für Mobil). Dazu kommt ein spezieller Hilfs-Chipsatz sowie ein Funkchip. Letzterer stammt in manchen Notebooks nicht von Intel. Dann tragen die Geräte anstelle des Centrino-Logos nur ein Pentium-Zeichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%