Kurznachrichtendienst
Twitter will in Deutschland deutlich wachsen

Das Internet-Netzwerk Twitter ist nach eigenen Angaben in Deutschland so angesagt wie noch nie. Im kommenden Jahr soll dem Massenphänomen auch in Deutschland der Durchbruch gelingen - dank der Bundestagswahl.
  • 0

BerlinDer Kurzmitteilungsdienst Twitter plant den schnellen Ausbau seiner Präsenz in Europa, vor allem in Deutschland. „Seit dem Frühjahr haben sich die täglichen Anmeldungen in Deutschland verdoppelt“, sagte Katie Stanton, die Nummer zwei in der Twitter-Hierarchie, dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Die Zahl der aktiven Nutzer sei seitdem um mehr als 50 Prozent gestiegen.

Genaue Nutzerzahlen wollte Stanton nicht nennen, aber das Verhältnis zwischen Nutzern, die Tweets schreiben und lesen, und ausschließlich lesenden Twitterer betrage wie in den meisten anderen Ländern etwa 60 zu 40.

Twitter hat im Frühjahr ein Büro in Berlin mit drei Angestellten eröffnet. Dabei werde es aber nicht bleiben. „Wir werden ein paar weitere Mitarbeiter einstellen, um das Wachstum zu beschleunigen. Nächstes Jahr ist Wahl in Deutschland - das sind oft Ereignisse, die den Durchbruch für Twitter bringen“, sagte Stanton.

Mit der Werbevermarktung soll ebenfalls im kommenden Jahr begonnen werden. „Wir bauen auch ein europäisches Management auf, wollen nicht mehr alles hier aus der Zentrale in San Francisco heraus leiten. Das schließt auch einen Europa-Chef mit ein“, sagte Stanton. Twitter werde auch noch weitere Büros eröffnen. Bisher gebe es nur vier Außenbüros in Tokio, Dublin, London und Berlin.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kurznachrichtendienst: Twitter will in Deutschland deutlich wachsen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%