Premium Manager-Vergütung SAP wirbt um Aktionäre

SAP-Chefaufseher Hasso Plattner verspricht mehr Transparenz bei der Manager-Vergütung: Er will die Bezahlung für das Team um CEO Bill McDermott besser erklären. Auf Druck von Investoren bessern auch andere Konzerne nach.
Update: 15.12.2017 - 08:45 Uhr
Die Vergütung stieg 2016 deutlich. Der gesamte Vorstand erhielt 43,3 Millionen Euro. Quelle: dpa
SAP-Vorstände Luka Mucic (l.) und Bill McDermott

Die Vergütung stieg 2016 deutlich. Der gesamte Vorstand erhielt 43,3 Millionen Euro.

(Foto: dpa)

DüsseldorfAls SAP im Mai die Aktionäre zur Hauptversammlung einlud, lobten diese zwar die exzellenten Ergebnisse des Softwareherstellers – aber sie kritisierten die Vorstandsvergütung heftig. Dabei ging es nicht nur um gut 43 Millionen Euro für Konzernchef Bill McDermott und seine Kollegen, sondern auch um die intransparente Festlegung. Da das Modell selbst nicht zur Abstimmung stand, drückten die Anteilseigner ihren Ärger anderweitig aus: Nur eine hauchdünne Mehrheit von 50,49 Prozent stimmte für die Entlastung des Aufsichtsrats.

 

Mehr zu: Manager-Vergütung - SAP wirbt um Aktionäre

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%