Premium Masayoshi Son Der Welteroberer

Mit Uber verleibt sich die Investorenlegende Masayoshi Son eine weitere Ikone der Internetwirtschaft ein. Für den 60-jährigen Japaner ist das Engagement nur eine kleine Etappe auf seinem Weg zum eigentlichen Ziel.
Als Jugendlicher ging Son in die USA, um Computerwissenschaften zu studieren. Quelle: Reuters
Masayoshi Son

Als Jugendlicher ging Son in die USA, um Computerwissenschaften zu studieren.

(Foto: Reuters)

TokioDer japanische Milliardär Masayoshi Son beendet 2017 so, wie er es angefangen hat. Mit einem großen Wurf. Voriges Jahr begann der Gründer des IT-Investors und Mobilnetzkonzerns Softbank damit, fast 100 Milliarden US-Dollar für den Softbank Vision Fund einzusammeln, den größten Technik-Investmentfonds der Welt. Zum Jahresausklang kaufte er sich nun zu 15 Prozent in die globale Ride-Sharing App Uber ein.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Masayoshi Son - Der Welteroberer

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%