Medienbericht
Twitter will offenbar Soundcloud kaufen

Der Kurznachrichtendienst plant offenbar die nächste Übernahme – dieses Mal in Deutschland. Laut eines Medienberichts ist Twitter an dem deutschen Start-up Soundcloud interessiert.
  • 0

WashingtonDer US-Kurznachrichtendienst Twitter hat einem Bericht zufolge Interesse an dem deutschen Start-up Soundcloud. Das US-Unternehmen wolle die Plattform, auf der Musik geteilt werden kann, kaufen, berichtete die auf Technologienachrichten spezialisierte Internetseite „Re/code“ am Montag. Die Übernahme würde für Twitter voraussichtlich teuer, würde aber 250 Millionen Nutzer einbringen und damit etwa genau so viele, wie der Kurznachrichtendienst bisher hat, berichtete „Re/code“. Weder von Twitter noch von Soundcloud gab es zunächst eine Stellungnahme.

Die Übernahme wäre ein erneuter Versuch von Twitter, ins Musikgeschäft einzusteigen. Ein erster Plan, eine Suchfunktion für Musik anzubieten, war im vergangenen Jahr gescheitert. Für Soundcloud hätte die Übernahme laut „Re/code“ den Vorteil, leichter an Werbeeinnahmen zu kommen.

Soundcloud sammelte kürzlich rund 60 Millionen Dollar (44 Millionen Euro) an Wagniskapital ein. Das „Wall Street Journal“ beziffert den Wert des Unternehmens mit 700 Millionen Dollar.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Medienbericht: Twitter will offenbar Soundcloud kaufen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%