Premium Mehr Werbekontrolle bei Facebook Reagieren, bevor es andere tun

„Judenhasser“ als Zielgruppe – das soll nicht mehr passieren: Nach starker Kritik kündigt Facebook neue Maßnahmen für die Kontrolle von Werbung auf der Plattform an. Es ist auch politischer Druck, der den Konzern zum Umdenken zwingt.
Der Facebook-Chef verspricht, stärker gegen politische Manipulationen vorzugehen. Quelle: dpa
Mark Zuckerberg

Der Facebook-Chef verspricht, stärker gegen politische Manipulationen vorzugehen.

(Foto: dpa)

Düsseldorf/San FranciscoIm September bewies Sheryl Sandberg einmal mehr, was sie zum erfolgreichen Gesicht des Multimilliardenkonzerns Facebook macht: Nahbar, sympathisch und dynamisch präsentierte sich die Managerin auf der Digitalmarketingmesse Dmexco in Köln. Ihre Botschaft: Facebook hört den werbetreibenden Firmen zu und geht auf ihre Wünsche ein. Die Heilsversprechen des sozialen Netzwerks haben aber ihre Schattenseiten.

Für Facebook brummt das Geschäft mit Werbung: Im zweiten Quartal 2017 setzte der Konzern 9,3 Milliarden Dollar um. Der Gewinn betrug 3,9 Milliarden Dollar. An jedem Nutzer verdiente das Unternehmen rein rechnerisch rund 4,70 Dollar.

 

Mehr zu: Mehr Werbekontrolle bei Facebook - Reagieren, bevor es andere tun

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%