Microsoft
Die Last mit den Smartphones

PremiumMit seinen Smartphones konnte Microsoft bislang keine Erfolgsgeschichte schreiben. Jetzt verkauft der IT-Konzern einen Teilbereich für 350 Millionen Dollar. Die Marke Nokia dürfte so ein Comeback erleben.

San Francisco/StockholmMicrosoft räumt auf. Nachdem der IT-Konzern vergangenes Jahr bereits 7,6 Milliarden Dollar auf sein Smartphonegeschäft abgeschrieben hatte, verkündete er am Mittwoch, die Sparte für einfache Mobiltelefone, sogenannte Feature-Phones, für 350 Millionen Dollar zu verkaufen.

Die neuen Eigentümer kommen aus Taiwan – die Foxconn-Tochter FIH Mobile – und aus Finnland. Das dort neu gegründete Unternehmen HMD wird mit der Technologie weiter Mobiltelefone bauen – unter anderem für Netzausrüster Nokia.

Dabei war der finnische Konzern Nokia vor rund drei Jahren aus dem Mobilfunkgeschäft ausgestiegen – und hatte es für 5,4 Milliarden Euro an Microsoft verkauft. Der US-Konzern wollte...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%