Milliarden-Volumen
Ballmer verhökert Microsoft-Aktien

Knapp 50 Millionen Microsoft-Aktien hat der Chef des Unternehmens, Steve Ballmer, verkauft und damit seinen Anteil an dem Softwareriesen um knapp zwölf Prozent reduziert. Auch wenn er sich von diesem Milliarden-Paket getrennt habe, vertraue er nach wie vor in den Konzern, beteuerte Ballmer.

HB SEATTLE. Der CEO habe die Papiere im Wert von insgesamt 1,3 Milliarden Dollar in den vergangenen drei Tagen zu Preisen zwischen 26 und 28 Dollar verkauft, teilte der Konzern am Freitag mit. Ballmer betonte, er habe sich nicht aus mangelndem Vertrauen in den Konzern von den Aktien getrennt. Er wolle seine Anlagen breiter fächern.

Ballmer sagte, er habe vor, bis Ende des Jahres bis zu 75 Millionen Microsoft-Aktien zu verkaufen. Damit würde er seinen Anteil an dem Unternehmen um insgesamt 18 Prozent verkleinern. Vor dem Aktienverkauf besaß Ballmer 408 Millionen Microsoft-Aktien, nach Freitag sind es noch etwa...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%