Minderheitsbeteiligung erworben
Kabel Deutschland wird große Nummer bei Primacom

Der Kabelanbieter Primacom verhandelt nach eigenen Angaben mit mehreren Parteien über eine Übernahme. Unterdessen will Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber aber offenbar nicht untätig bleiben. Kabel Deutschland (KDG) ist zum Großaktionär beim Mainzer Rivalen aufgestiegen.

HB DÜSSELDORF. Eine KDG-Tochter übernahm den knapp 15-prozentigen Anteil des Primacom-Anteilseigners Wolfgang Preuß, wie ein KDG-Sprecher am Freitag sagte. Damit halte KDG nun insgesamt 18,6 Prozent an Primacom. Zum weiteren Vorgehen sagte er lediglich: „Wir halten uns alle Optionen offen.“ Die Primacom-Aktie reagierte mit einem Plus von zeitweise 16 Prozent auf die Nachricht.

Nach früheren Angaben von Primacom gab es zuletzt mehrere Kaufinteressenten. Orion Cable - die Muttergesellschaft der Kabelnetzbetreiber EWT und Tele Columbus - hatte mitgeteilt, eine Aufstockung der Beteiligung an Primacom von derzeit gut ein Viertel zu erwägen. In einem Zeitungsbericht hatte es geheißen, Kabel Deutschland und Orion böten für Primacom. Orion ist ein Tochterunternehmen des luxemburgischen Investors Escaline Sarl.

Wie Primacom bekannt gab, verkaufte Preuß seine Aktien für zwölf Euro das Stück. Preuß hielt zuletzt 14,28 Prozent oder gut 2,9 Mill. Aktien. Damit beläuft sich das Verkaufsvolumen auf 34,8 Mill. Euro.

Primacom hat im ersten Quartal wegen Kundenverlusten einen Gewinnrückgang verbucht. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sank nach vorläufigen Zahlen zum Vorjahr um sechs Prozent auf 12,9 Mill. Euro. Der Umsatz schrumpfte leicht auf 28,9 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%