MTV Overdrive
Viacom will Zuschauer zurückholen

MTV Networks, eine Tochter des US-Konzerns Viacom, will in Deutschland verloren gegangene Zuschauer im Internet zurückholen und neues Publikum dazu gewinnen.

dpa HAMBURG. „Das Breitbandportal „MTV Overdrive“ soll bis zum Jahresende ein Stammpublikum in der Größenordnung von mehreren hunderttausend Zuschauern haben“, sagte Joel Berger, in der Geschäftsführung von MTV Networks für Online und Marketing zuständig, der dpa am Donnerstag.

Der Startschuss von MTV Overdrive solle noch im Juni sein, sagte Berger. Darin soll der Nutzer die Möglichkeit erhalten, sich unentgeltlich MTV-Inhalte wie „Pimp my Ride“, „Campus Invasion“ oder „Date my Mom“ selbst zusammenzustellen. Für den Online-Zweck würden eine eigene Moderation eingesetzt und eigene MTV-News produziert. „Wir wollen Zuschauer, die weniger aufs Fernsehen setzen und mehr in Internet zu Hause sind, gewinnen, und mit ihnen auch Werbekundschaft, die stärker aufs Online-Geschäft ausgerichtet ist“, sagte Berger.

Ähnliche Absichten verfolgt MTV Networks auch mit den übrigen Kanälen. Aus dem Kindersender Nick wird mit „Turbo-Nick“ voraussichtlich im Oktober ein eigener Internet-Sender entstehen, auch Viva und der neue, aus Viva plus entstehende Kanal Comedy Central sollen eines Tages eine eigene Adresse im Breitbandportal von MTV Networks haben. „Unser Geschäftsmodell ist so definiert, dass wir keine Bezahlinhalte anbieten, alles soll werbefinanziert sein“, sagte Berger.

Die umstrittene MTV-Serie „Popetown“ wird es bei MTV Overdrive nicht noch einmal zu sehen geben. Die Online-Rechte liegen allein bei der britischen Fernsehgesellschaft BBC.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%