Nach Finanzskandalen
ARD hat internen Bericht gegen Korruption erstellt

Vieraugenprinzip, Transparenz und Funktionstrennung: So lauten die Änderungswünsche im internen Revisionsbericht der ARD. Dieser soll den einzelnen Anstalten Mittel gegen Korruption und Untreue an die Hand geben.

KölnDie ARD hat die Finanzskandale bei NDR und MDR in einem internen Revisionsbericht aufgearbeitet. Der Bericht gibt den ARD-Anstalten Hinweise für die Auftragsvergabe, um sie besser gegen Korruption und Untreue zu schützen. Ein Sprecher des WDR bestätigte am Dienstag in Köln Informationen des Branchenmagazins „W&V“.

Der Bericht sei von WDR-Intendantin Monika Piel als ARD-Vorsitzende in Auftrag gegeben worden. WDR-Justiziarin Eva-Maria Michel sei maßgeblich beteiligt gewesen. Der Bericht durchleuchte die Auftragsvergabe der ARD-Anstalten und empfehle zahlreiche Änderungen der bisherigen Praxis. Die Eckpunkte lauteten: Vieraugenprinzip, Transparenz und Funktionstrennung, so das Magazin.

Für Aufsehen hatten in den vergangenen Jahren die Ermittlungen gegen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%