Nach Übernahme
Google streicht viele Stellen bei Doubleclick

Der Internet-Riese Google streicht massiv Jobs bei der kürzlich übernommenen Online-Werbefirma Doubleclick.

HB NEW YORK. Jeder vierte der 1 200 Doubleclick -Mitarbeiter in den USA müsse gehen, berichtete das "Wall Street Journal" am Donnerstag unter Berufung auf Google. Die Stellenstreichungen fielen damit höher aus als von Experten erwartet. Auch bei den 300 DoubleClick -Mitarbeitern außerhalb der USA wird mit einem Abbau gerechnet.

Google kündigte zudem an, die Doubleclick -Sparte Performics abzustoßen, die sich mit der Platzierung von Anzeigen neben Internet-Suchergebnissen beschäftigt. Google als führende Internet-Suchmaschine wolle damit Interessenkonflikte vermeiden, hieß es.

Google hatte Doubleclick für 3,1 Milliarden Dollar gekauft und damit die Vormachtstellung im Internet-Werbegeschäft weiter ausgebaut. Die Übernahme war von Wettbewerbern kritisiert und von den Kartellbehörden streng geprüft worden. Gemessen an der Größe von Google fallen die Doubleclick -Stellen kaum ins Gewicht: Der Internet- Konzern baute die Mitarbeiterzahl im vergangenen Jahr um 6 100 auf gut 16 800 aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%