Neue Geschäftseinheit für Gesundheits- und Wellness-Produkte
Philips zahlt Millionen für neues Image

Der niederländische Konzern Royal Philips Electronics investiert in den kommenden sechs Monaten rund 80 Mill. Euro in eine neue Imagekampagne. Damit will sich Philips stärker als einer der weltweit führenden Hersteller von Medizintechnik, Konsumelektronik und Lifestyleprodukten profilieren.

pos DÜSSELDORF. Gleichzeitig gründet der Konzern eine neue Geschäftseinheit für Gesundheits- und Wellness-Produkte, in die ein Teil der heutigen Hausgeräte-Sparte integriert wird. Die neue Sparte soll in zwei bis drei Jahren ein Umsatzvolumen von einer Mrd. Euro erreichen, sagte Philips-Chef Gerard Kleisterlee am Montag in Amsterdam.

Im Zuge der weltweit ungebremst steigenden Kosten für die Gesundheitsversorgung gelten ambulante Versorgung und digitale Telemedizin zur Vermeidung stationärer Klinikaufenthalte als Wachstumsfelder der Zukunft. Voraussetzung ist eine Vernetzung von Klinik, Arzt und Patient zu Hause. Hier sieht Philips eine enge Verzahnung von Konsumelektronik und Medizintechnik.

„Wir haben klare Vorstellungen davon, wie wir unsere Kernkompetenzen Healthcare, Lifestyle und Technology miteinander verbinden können. Wir werden in neue Märkte vordringen und völlig neue Produktkategorien schaffen“, sagte Kleisterlee.

Philips hat in den vergangenen Jahren bereits erhebliche Akquisitionen und Investitionen im Medizinbereich getätigt und gehört zu den führenden Klinikausrüstern der Welt. Der neue Slogan „Sense and Simplicity“ wird weltweit ab kommender Woche propagiert und wird nach fast zehn Jahren den Slogan „Let’s Make Things Better“ ablösen. Die Kampagne hat Philips gemeinsam mit seiner weltweiten Werbeagentur DDB und der Media-Agentur Carat entwickelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%