Neue Late-Night-Show von Unternehmen gut gebucht – Schöfferhofer bleibt Sponsor
Sat.1-Talkerin Anke Engelke gibt keinen Werberabatt

Heute um 23.15 Uhr auf Sat.1 ist es soweit: Anke Engelke tritt mit ihrer neuen Late-Night-Show das Erbe des Entertainers Harald Schmidt an. Ob die 38-Jährige an dessen Zuschauererfolg anknüpfen kann, ist ungewiss.

DÜSSELDORF/MÜNCHEN. Doch zumindest bei den Werbekunden kommt die Entertainerin offenbar an. „Die Auslastung durch die Werbekunden ist richtig gut“, sagte eine Sat.1-Sprecherin am Wochenende. „Die Werbeeinnahmen sind okay“, bestätigte ein Manager der Pro Sieben Sat.1 Media AG.

Die Late-Night-Show wird von Montag bis Donnerstag ausgestrahlt. Sat.1 setzt auf anhaltend starkes Interesse der Werbekundschaft: „Bei Anke Engelke wird es keine Preisnachlässe geben“, kündigte ein Sprecher des konzerneigenen Werbezeitenvermarkters Seven One Media an. In der Branche ist es ein offenes Geheimnis, dass wichtigen Werbekunden angesichts der seit drei Jahren schwachen Nachfrage mittlerweile großzügige Rabatte gewährt werden. Sat 1 aber will bei der Engelke-Show lediglich die branchenüblichen Mengenrabatte für Stammkunden gewähren.

Die Late-Night-Schiene ist für Werbekunden relativ preiswert: 9 500 Euro kostet ein 30 Sekunden-Werbespot brutto. Besonders stark sind bei Anke Engelke Branchen wie Automobil, Bier, Finanzdienstleister, Unterhaltungselektronik, Mobilfunk, Spirituosen und Süßwaren vertreten. Die Brauerei Schöfferhofer-Weizen ist wie zu Zeiten von Harald Schmidt als Sponsor dabei.

Genaue Zahlen über die Einnahmen pro Sendungen wollte Sat.1 nicht nennen. Die so genannten Tausen- der-Kontakt-Preise schwanken in der Late-Night-Schiene zwischen 18 Euro bei Pro Sieben, 19 Euro bei Sat 1 und 20 Euro bei RTL, heißt es in Unternehmenskreisen. „Late-Night-Shows laufen gut. Sie sind eine sehr gute Möglichkeit die Prime-Time zu verlängern“, heißt in der Branche.

Seite 1:

Sat.1-Talkerin Anke Engelke gibt keinen Werberabatt

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%