Nintendo
Wii U hält Spiele-Spezialisten in Gewinnzone

Die Spielekonsole Wii U feierte zunächst nur mäßigen Erfolg. Dank neuer Spiele zogen die Verkäufe im vergangenen Quartal aber doch noch an. Das hält Nintendo in den schwarzen Zahlen – doch der Konzern muss nun nachlegen.

TokioNintendo hat sich im vergangenen Quartal mit einem schmalen Gewinn in den schwarzen Zahlen gehalten. Der japanische Spiele-Spezialist verdiente knapp 3,2 Milliarden Yen (24 Mio Euro), wie aus am Mittwoch veröffentlichten Zahlen hervorgeht. Für das noch bis Ende März laufende gesamte Geschäftsjahr rechnet Nintendo weiterhin mit einem Gewinn von 35 Milliarden Yen (263 Mio Euro).

Die Verkäufe der lange schwächelnden Spielekonsole Wii U zogen unter anderem dank neuer Spiele auf 720.000 Geräte an. Allein das im September gestartete neue Game „Super Mario Maker“ sei fast 1,9 Millionen Mal abgesetzt worden. Im Quartal davor wurde Nintendo 470.000 Wii-U-Konsolen los. Insgesamt...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%