Nürnberger Genossenschaft tut sich schwer mit der Expansion in neue Bereiche
IT-Dienstleister Datev stellt sich auf mageres Wachstum ein

Als in der IT-Industrie mit dem Ende des Internet-Booms alle Dämme brachen, war der Nürnberger IT-Dienstleister Datev eG oben auf. Inzwischen hat sich das Bild jedoch gewandelt.

MÜNCHEN. Die Genossenschaft steigerte die Einnahmen und stellte einige Hundert neue Leute ein, während bei der Konkurrenz tausende Stellen gestrichen wurden und die Umsätze dramatisch zurück gingen. Inzwischen hat sich das Bild jedoch gewandelt. Der Umsatz der Datev ist vergangenes Jahr nur um ein mageres Prozent gestiegen, dagegen verzeichnen viele der großen IT-Dienstleister seit einigen Monaten wieder zweistellige Zuwachsraten.

Für die Datev ist es allerdings kaum möglich, die Wachstumsschwäche zu überwinden. Datev-Chef Dieter Kempf: „Bei unserem hohen Marktanteil ist es schwer, den Umsatz durch eine höhere Marktdurchdringung zu steigern.“ Die Angebote der Genossenschaft richten sich hauptsächlich an Steuerberater. Vier von fünf Kanzleien in Deutschland sind aber bereits Mitglied in dem 1966 gegründeten Unternehmen und nutzen die Dienstleistungen.

Zudem tun sich die Anteilseigner, also die Steuerberater, schwer damit, ihr Unternehmen für weitere Berufsgruppen zu öffnen. Die Rechtsform als Genossenschaft sei an sich keine Beschränkung, betont Kempf, „aber die Satzung ist sehr stark an der Berufsordnung der Steuerberater orientiert. Das

begrenzt natürlich unsere unternehmerische Freiheit.“

Die Datev gehört mit einem Umsatz von zuletzt 571,3 Mill. Euro zu den größten deutschen IT-Dienstleistern. Vielen Beschäftigten sind die Nürnberger als Absender ihrer Lohn- und Gehaltsabrechnung ein Begriff. Im internationalen Maßstab dagegen ist die Datev ein Zwerg. Zum Vergleich: Der US-Konzern CSC, weltweit die Nummer drei, erwirtschaftete allein im ersten Quartal einen Umsatz von rund 3,4 Mrd. Euro.

Seite 1:

IT-Dienstleister Datev stellt sich auf mageres Wachstum ein

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%