Operatives Ergebnis im Halbjahr gesteigert
Vodafone legt starkes Ergebnis hin

Der weltgrößte Mobilfunkkonzern Vodafone hat im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2003/04 sein operatives Ergebnis wie von Analysten erwartet gesteigert und will nun eigene Aktien im Wert von 2,5 Milliarden britische Pfund zurückkaufen. Zudem erwartet Vodafone weiterhin stabile Margen.

HB DÜSSELDORF. Die deutsche Tochter Vodafone D2 steuerte im jüngsten Quartal rund ein Fünftel des weltweiten Zuwachses von 2,6 Mill. Nutzern auf 125,3 Mill. Kunden bei. Mit 23,8 Mill. Kunden und einer operativen Gewinnmarge nahe 50 % ist die größte Konzerntochter der profitabelste Mobilfunkanbieter in Deutschland.

Die von Analysten als „sehr stark“ charakterisierten Geschäftszahlen beflügelten die Londoner Börse und andere Telekom-Werte. Mit einem Plus von 4,8 % auf 131,3 Pence wurden die Vodafone-Aktien auf dem höchsten Stand seit fünf Monaten notiert. „Sie sind besser gewachsen als alle im Markt erwartet hatten“, sagte Analyst James Britton von Lehman Brothers.

In den Monaten April bis September steigerte der Konzern seinen Gewinn deutlich stärker als den Umsatz. Durch neue Kunden wuchs der Umsatz zum Vorjahr um 13 % auf 16,9 Mrd. Pfund (24,17 Mrd. €), während der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) sowie vor Sonderposten um 19 % auf 6,62 Mrd. Pfund zulegte. Das operative Ergebnis lag damit am oberen Ende der Analystenerwartungen und führte auch zu einer Verbesserung des Nettoergebnisses. Vor Abschreibungen und Sonderposten stieg das Nettoergebnis je Aktie um 46 % auf 4,78 Pence.

Vodafone erhöhte die Halbjahresdividende je Anteilsschein um ein Fünftel auf 0,9535 Pence. Nach dem Expansionskurs der vergangenen Jahre will Vodafone nun ebenso wie die Konkurrenten Telefonica oder BT mit den geplanten Rückkauf eigener Aktien seine Aktionäre am gestiegenen Unternehmenswert beteiligen.

Seite 1:

Vodafone legt starkes Ergebnis hin

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%