Product Placement
Zeitungsverleger kritisieren EU-Fernsehrichtlinie

Die EU-Kommission plant, die Beschränkungen für das so genannte Product Placement im Fernsehen aufzuheben. Das stößt bei den Zeitungsverleger auf Kritik, sie machen weiter Front dagegen.

HB BERLIN. Was bei der geplanten Neuregelung der EU-Fernsehrichtlinie unter den Begriffen Liberalisierung und Deregulierung angeboten werde, bedeute in der Konsequenz eine Aufhebung der sauberen Trennung von Werbung und Programminhalten, kritisierte der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), Helmut Heinen, am Montag in Berlin.

„Im Klartext: Schleichwerbung in Fernsehsendungen soll künftig möglich sein, sie läuft allerdings unter der Bezeichnung Product Placement.“ Nicht nur das Fernsehen, sondern alle Medien würden durch eine solche Regelung verlieren, sagte Heinen zum Auftakt eines BDZV- Kongresses. „Die Glaubwürdigkeit der Medien und das Vertrauen der Mediennutzer würden leichtfertig aufs Spiel gesetzt.“

Auf dem zweitägigen Kongress über die Zukunft der Zeitungsbranche wollten auch die für Medien zuständige EU-Kommissarin Viviane Reding und Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) sprechen.

Den neuen Bundestag und die Bundesregierung forderte der BDZV auf, sich erneut um eine Novellierung der Pressefusionskontrolle zu kümmern, über die es im Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat in den vergangenen Monaten keine Einigung gab. Für die Verleger bleibe entscheidend, dass Kooperationen erleichtert werden sollten. „Dies ist der richtige Weg, um publizistische Vielfalt zu bewahren“, sagte Heinen. Der BDZV-Präsident appellierte zudem an den Gesetzgeber, am reduzierten Mehrwertsteuersatz für Presseerzeugnisse festzuhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%