Quartalsbilanz
Filmstudios machen Walt Disney Kummer

Der US-Medienkonzern Walt Disney hat im vierten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres weniger verdient. Das lag vor allem an den Filmstudios, die in die roten Zahlen rutschten.

HB BURBANK. Der Überschuss sei von 516 Mill. Dollar im Vorjahreszeitraum auf 379 Mill. gesunken, teilte das im Dow Jones notierte Unternehmen am Donnerstag in Burbank mit. Der Umsatz stieg zwar von 7,543 auf 7,734 Mrd. Dollar, blieb damit aber hinter den Erwartungen der Analysten zurück. Die Experten hatten im Schnitt mit 7,87 Mrd. Dollar gerechnet.

Im Gesamtjahr 2004/2005, das am 30. September endete, kletterte der Umsatz von 30,752 auf 31,944 Mrd. Euro. Der Überschuss verbesserte sich von 2,345 auf 2,533 Mrd. Dollar.

Probleme machten im vierten Quartal vor allem die beiden Sparten "Studio Entertainment" und "Consumer Products". Im Bereich "Studio Entertainment sank der Umsatz von 1,876 auf 1,503 Mrd. Dollar, teilte Disney mit. Nach einem operativen Gewinn von 23 Mill. Dollar im Vorjahreszeitraum fuhr die Sparte im vierten Quartal einen Verlust von 313 Mill. Dollar ein. Die Erlöse bei "Consumer Products" gingen von 618 Mill. auf 519 Mill. Dollar zurück, der operative Gewinn reduzierte sich von 146 Mill. auf 132 Mill. Dollar.

Die beiden umsatzstärksten Sparten "Media Networks" und "Parks and Resorts" verbuchten hingegen steigende Erlöse und ein Plus beim operativen Ergebnis.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%