Quartalsbilanz
Lehman Brothers verdient mehr

Die amerikanische Investmentbank Lehman Brothers hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres von der Entwicklung in Europa und Asien profitiert und den Gewinn weiter gesteigert.

dpa-afx NEW YORK. Der Überschuss sei auf 1,15 Mrd. Dollar oder 1,96 Dollar pro Aktie gestiegen, teilte die viertgrößte amerikanische Investmentbank am Mittwoch in New York mit. Damit traf der Konzern die Analystenschätzungen. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte Lehman Brothers einen Gewinn von 1,09 Mrd. Dollar oder 1,83 Dollar pro Aktie ausgewiesen.

Die Nettoerträge im am 28. Februar 2007 endenden Geschäftsjahr summierten sich auf 5,0 Mrd. Dollar und lagen damit 13 Prozent über den 4,5 Mrd. Dollar des ersten Quartals 2006.

Im Geschäftsbereich Capital Markets seien die Erträge um 15 Prozent auf 3,502 Mrd. Dollar geklettert, während der Bereich Investment-Banking um zwei Prozent auf 850 Mill. Dollar zugelegt habe. Den größten prozentualen Zuwachs meldete Lehman Brothers für das Geschäft Investment Management mit einem Plus von 20 Prozent auf 695 Mill. Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%