Quartalszahlen
Lenovo stark wie lange nicht

Der weltweit viertgrößte PC-Hersteller Lenovo glänzt mit dem besten Quartalsergebnis seit mehr als zwei Jahren. Doch in die Zukunft blickt das Unternehmen vorsichtig. Welchen Grund das hat.
  • 0
Hongkong

Der Nettogewinn im dritten Geschäftsquartal von Oktober bis Dezember sei um fast ein Viertel auf 99,6 Millionen Dollar gestiegen, teilte der Konzern mit Sitz in Hongkong am Donnerstag mit. Der Umsatz kletterte um gut 20 Prozent auf 5,8 Milliarden Dollar. Unterstützt worden sei die Entwicklung durch billigere Computer-Bauteile.

Der Konzern zeigte sich jedoch besorgt, dass das Wachstum wegen anhaltender wirtschaftlicher Unsicherheiten in Europa und den USA gebremst werden könnte. "Das Wachstum auf dem weltweiten PC-Markt hat sich im Quartal weiter gemäßigt, und gewisse Herausforderungen für die globale Wirtschaft und die Schuldenkrise auf voll entwickelten Märkten bleiben", erklärte das Unternehmen, das den Großteil seines Umsatzes auf seinem Heimatmarkt China erwirtschaftet.

Am Mittwoch hatte bereits der US-Computerhersteller Dell einen Gewinnsprung im abgelaufenen Quartal vermeldet.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Quartalszahlen: Lenovo stark wie lange nicht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%