Quartalszahlen
QSC profitiert von eisernem Sparkurs

Das Kölner Telekomunternehmen QSC ist dank eines strikten Sparkurses mit einem Gewinnsprung ins Jahr gestartet. Mit der Konzentration auf Geschäftskunden konnte QSC zudem in der Flaute das Geschäft deutlich ausbauen.

HB KÖLN. Das Kölner Telekomunternehmen QSC ist dank eines strikten Sparkurses mit einem Gewinnsprung ins Jahr gestartet. Mit der Konzentration auf Geschäftskunden konnte QSC zudem in der Flaute das Geschäft deutlich ausbauen.

Statt eines Verlusts von 4,1 Mill. Euro im vergangenen Jahr stand unterm Strich im ersten Quartal ein Gewinn von 1,8 Mill. Euro, wie QSC am Mittwoch in Köln mitteilte. Damit übertragen die Kölner die Erwartungen der Analysten. Auch im Gesamtjahr will Vorstandschef Bernd Schlobohm weiterhin schwarze Zahlen schreibe, nachdem ihm 2008 die Rückkehr in die Gewinnzone geglückt war.

Schlobohm will sein Unternehmen konsequent auf Geschäftskunden ausrichten und hat erst jüngst sein DSL-Angebot für Privatkunden gestoppt. Auf dem Endkunden-Markt für schnelles Internet tobt in Deutschland seit Jahren ein erbitterter Preiskampf. Bereits heute macht QSC 90 Prozent seines Geschäfts mit Firmen. Die erfolgreiche Neuausrichtung quittierten die Börsianer mit einem um 0,74 Prozent auf 1,37 Euro verbesserten vorbörslichen Kurs.

Anders als viele Wettbewerber verfügen die Kölner über ein eigenes Netz, das sie auch vermieten, das sogenannte Wholesale. Gerade dieser Bereich sorgte von Januar bis März für einen Umsatzzuwachs von zehn Prozent auf 107,6 Mill. Euro. Im Gesamtjahr will Schlobohm die Erlöse weiterhin von zuletzt 413 auf bis zu 440 Mill. Euro hochschrauben.

Die Investitionen dagegen sollen sinken. Im ersten Quartal lagen sie mit 11,5 Mill. Euro um 60 Prozent unter dem Vorjahreszeitraum. Damals hatte der massive Ausbau des Netzes das Unternehmen viel Geld gekostet. Momentan beschränkt sich QSC dagegen auf Ersatzinvestitionen. Dies solle auch in den kommenden Quartal so bleiben, hieß es. Durch die strikte Sparpolitik sank der Schuldenstand im Laufe des ersten Vierteljahrs von 12,2 auf 8,2 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%