Rechtsstreit mit Telekom
Etappensieg für Telegate

Im Rechtsstreit um mehr als 150 Mill. Euro hat der Auskunftsbetreiber Telegate einen Etappensieg gegen die Deutsche Telekom errungen.

HB FRANKFURT. Nach Angaben beider Unternehmen verurteilte das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf die Telekom am Mittwoch in zweiter Instanz zur Rückzahlung von 52 Mill. Euro an das bayerische Unternehmen. Ein Telekom-Sprecher kündigte an, der Konzern werde dagegen in Revision gehen.

Nach Auffassung von Telegate hat die Telekom ihrem größten Konkurrenten in der Telefonauskunft von 1997 bis 2004 für Daten von Telefonanschlussinhabern zu viel Geld berechnet. Die Firma aus Martinsried bei München brauchte die Informationen für seine Telefonauskunft, die er als Konkurrenz zur Telekom aufbaute.

Telegate führt deshalb drei Prozesse gegen die Telekom. In dem vor den OLG Düsseldorf entschiedenen Verfahren ging es um Rückforderungen für die Jahre 1997 bis 2000. Das Urteil über eine zweite Klage wolle das OLG am 27. Juni verkünden, teilte Telegate mit. In diesem Prozess fordert das Unternehmen von der Telekom die Rückzahlung von 25 Mill. Euro zuzüglich Zinsen für die Jahre 2000 bis 2004.

In einem dritten Verfahren geht es um Schadenersatzansprüche von Telegate: Das Unternehmen vertritt die Ansicht, es habe wegen der hohen Zahlungen in den betreffenden Jahren auch einen Wettbewerbsnachteil auf dem Markt erlitten, und fordert dafür 86 Mill. Euro. Diese Klage ist laut Telegate in erster Instanz beim Landgericht Köln anhängig und soll im Frühsommer weiter verhandelt werden.

Telegate hatte im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 180 Mill. Euro und einen Überschuss von sechs Mill. Euro erwirtschaftet. Das 1996 gegründete und seit 1999 börsennotierte Unternehmen ist auch in Frankreich, Italien, Österreich und Spanien tätig.

Der Kurs der Telegate-Aktie legte im Parketthandel um mehr als sechs Prozent auf rund 23,20 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%