Schwedischer Telekomkonzern steigert Umsatz
Tele 2 will im Sommer mit UMTS starten

Schwedens zweitgrößter Telekommunikationsanbieter Tele 2 will bis zum Sommer sein Mobilfunknetz der dritten Generation (UMTS) starten. Das gab das Unternehmen gestern bei der Vorlage der Quartalszahlen bekannt.

hst STOCKHOLM. Tele 2 bietet seine Dienste in 23 Ländern an, darunter auch in Deutschland. In Schweden wird das Unternehmen damit neben Telia Sonera und „3“ der dritte UMTS-Anbieter sein. Nur Vodafone hat hier noch keinen Starttermin bekannt gegeben.

Ursprünglich hatte Tele 2 bereits zum Jahreswechsel 2003/04 mit dem UMTS-Netz starten wollen. Doch da habe es noch an UMTS-fähigen Handys gefehlt, sagte Firmenchef Lars-Johan Jarnheimer. „Wir rechnen mit dem Start im Mai oder im Juni, wenn die UMTS-Handys in Schweden verfügbar sind“, sagte er.

Tele 2 hat 2003 den Umsatz deutlich von 8,6 auf 10,4 Mrd. Kronen (1,1 Mrd. Euro) gesteigert. Analysten hatten jedoch im Schnitt etwas mehr erwartet. Der Vorsteuergewinn blieb mit 1,5 Mrd. Kronen (163 Mill. Euro) nahezu unverändert. Der Preisdruck im Mobilfunkgeschäft, vor allem auf dem schwedischen Heimatmarkt, macht laut Jarnheimer Kostensenkungen notwendig. Das Unternehmen will 60 Stellen in Schweden abbauen und rechnet dadurch mit jährlichen Einsparungen von 50 bis 60 Mill. Kronen.

In Europa erwartet das Unternehmen ein weiteres starkes Kundenwachstum. Im ersten Quartal hat es bereits 1,6 Millionen Kunden hinzugewonnen. Insgesamt hat Tele 2 in Nord-, Ost-, Mittel- und Südeuropa 23,9 Millionen Kunden. Die Tele-2- Aktie stieg gestern an der Stockholmer Börse zwischenzeitlich um knapp drei Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%