Snapchat enttäuscht
Aktie von Snap stürzt in die Tiefe

Snap enttäuscht die Anleger mit seinen Quartalszahlen. Die Aktie bricht nachbörslich um bis zu 24 Prozent ein. Der Frontalangriff Facebooks zeigt offenbar Wirkung. Doch Vorstandschef Evan Spiegel stört das nur wenig.

SeattleEs war so schlimm wie befürchtet. Die gemeldete Umsatzvervierfachung auf 149,6 Millionen Dollar beim Snapchat-Betreiber Snap war zwar gewaltig, aber nicht gewaltig genug, um die luftige Marktkapitalisierung von 27 Milliarden Dollar zu rechtfertigen. Der Nettoverlust im abgelaufenen Quartal war mit 2,2 Milliarden Dollar nach 104 Millionen im Vorjahr erheblich höher als befürchtet.

Das liegt zu einem großen Teil an Aktienoptionen für Mitarbeiter und Manager im Zuge des Börsengangs. Alleine Vorstandschef Evan Spiegel bekam einen Sonderbonus von 750 Millionen Dollar, weil er es geschafft hatte, das Unternehmen trotz des problematischen Zahlenwerks an die Börse zu bringen.

Spiegel und sein Team...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%