Speicherchiphersteller
Infineon-Tochter Qimonda dämmt Verluste ein

Qimonda konnte seine Verluste im dritten Geschäftsquartal auf einen Fehlbetrag von 401 Mill. Euro eindämmen, teilte der schwer gebeutelte Hersteller von Speicherchips am Donnerstagabend mit. Im Vorquartal hatte die Infineon-Tochter noch einen Verlust von 482 Mill. Euro verbucht. Noch immer übersteigt allerdings der Verlust den Umsatz des Unternehmens.

HB MÜNCHEN. Im Vorquartal hatte die schwankungsanfällige Qimonda noch einen Verlust von 482 Mill. Euro verbucht. Allerdings schrumpfte auch der Umsatz weiter. Er ging verglichen mit dem Vorquartal um sieben Prozent auf 384 Mill. Euro zurück.

Für das restliche Geschäftsjahr 2007/08, das Ende September endet, und die weitere Zukunft zeigte sich das Unternehmen nun wieder etwas optimistischer. „Wir konnten unseren Verlust im dritten Quartal reduzieren sowie beträchtliche Fortschritte bei der Umsetzung unseres Produktivitätssteigerungs- und Kostensenkungsprogramm machen und erwarten, dass sich die Wirkung im laufenden und in den nächsten Quartalen bemerkbar macht“, erklärte Vorstandschef Kin Wah Loh.

Der Ausstoß – gemessen in Bit – werde im laufenden Quartal um ein Fünftel ansteigen. Zudem nehme der Preisdruck auf dem Markt für DRAM-Speicher auch angesichts steigender Nachfrage von Computern und Unterhaltungselektronik ab. „Allgemein erwartet Qimonda ein verlangsamtes Wachstum des Angebots im Markt, wie auch von unabhängigen Branchenanalysten prognostiziert, das schließlich zu einem ausgeglicheneren Verhältnis von Angebot und Nachfrage führen wird“, hieß es. Seinen Sparkurs verschärft das Unternehmen nochmals und streicht die Investitionen weiter auf 370 bis 420 Mill. Euro zusammen. Die Qimonda-Aktie war am Donnerstag an der New Yorker Börse gut zwölf Prozent eingebrochen und ging mit 1,87 Dollar aus dem Handel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%