Spekulationen um Erhöhung des Angebots
Oracle verlängert Übernahmeangebot für Peoplesoft

Der SAP-Konkurrent und US-Software-Hersteller Oracle gibt den Peoplesoft-Aktionären mehr Zeit, über die Annahme seines 6,2 Mrd. Dollar schweren Übernahmeangebots zu entscheiden.

Reuters LOS ANGELES. Die Frist werde bis zum 18. Juli verlängert, teilte Oracle am Donnerstag mit. Ursprünglich hatten die Aktionäre nur bis zum 7. Juli Zeit, auf die Offerte von 19,50 Dollar je Aktie zu reagieren.

Oracle zufolge wurden dem Unternehmen bislang 34,75 Mill. Peoplesoft-Papiere oder fast elf Prozent der umlaufenden Aktien zugesagt. Ein Peoplesoft-Sprecher bezeichnete diesen Anteil als „offensichtlich sehr gering“. Die Peoplesoft-Führung hat das bereits einmal erhöhte Angebot wiederholt zurückgewiesen und wehrt sich unter anderem mit Werbekampagnen vehement gegen die feindliche Übernahme.

Eine Oracle-Sprecherin wollte nicht sagen, ob das Unternehmen seine Offerte noch einmal erhöhen werde. Ursprünglich hatte der Softwarehersteller nur 16 Dollar je Aktie geboten. Peoplesoft-Aktien waren am Donnerstag leicht im Minus mit 17,81 Dollar aus dem Handel gegangen, Oracle-Titel verloren 2,4 % auf 12,18 Dollar.

„Wir sind dankbar, dass die Peoplesoft-Aktionäre wissen, dass Oracles unerbetenes Angebot nicht in ihrem Interesse ist“, sagte der Peoplesoft-Sprecher. Die Erfahrung lehrt allerdings, dass Aktionäre gerne bis zum letzten Moment warten, um ihre Papiere anzubieten.

Peoplesoft selbst will den kleineren Konkurrenten J.D.Edwards für rund 1,8 Mrd. Dollar übernehmen, wogegen Oracle, die weltweite Nummer Zwei bei betriebswirtschaftlicher Software hinter der deutschen SAP, gleichzeitig rechtlich vorgeht. Ein Zusammenschluss von Peoplesoft und J.D.Edwards würde Oracle den zweiten Platz hinter SAP streitig machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%