Spiegel TV und DCTP verkaufen
Discovery übernimmt TV-Sender XXP

Bislang ist das Medienunternehmen Discovery Communications nur im Bezahlfernsehen präsent. Mit dem Mehrheitserwerb am TV-Sender XXP, der bislang Spiegel TV und DCTP gehörte, ändern die US-Amerikaner ihre Strategie.

HB HAMBURG. Wie Discovery am Dienstag mitteilte, wird die Reichweite des Senders zum 1. Februar erheblich ausgeweitet. Dann soll die Sendezeit von XXP analog über Satellit von bisher 4 auf 24 Stunden am Tag ausgedehnt werden. Bisher liefen dort vor allem Dokumentationen und Gespräche.

Nach unbestätigten Angaben aus Branchenkreisen kaufte Discovery 98 Prozent an XXP. Der Kaufpreis wird auf 40 bis 50 Mill. Euro geschätzt. Das Abkommen steht unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigung, der Gesellschafterzustimmung sowie der vollständigen Erfüllung der Abschlussbedingungen des Vertrages. Diese sehen die Gründung eines Joint-Venture-Unternehmens durch Discovery Communications zusammen mit Spiegel TV und der von Alexander Kluge verantworteten DCTP (Development Company for Television Programs) vor. Die laufenden Geschäfte des Senders führt künftig Discovery; Spiegel TV und DCTP liefern weiterhin Programminhalte zu.

Für Discovery ist das Geschäft nach eigenen Angaben der Einstieg in das globale Geschäft mit dem frei empfangbaren Fernsehen. Zusätzlich zu den technischen Investitionen plant Discovery Communications eine Weiterentwicklung des Senders, bei der besonders junge, gebildete, männliche Zielgruppen angesprochen werden sollen. „Unser Eintritt in den Free-TV-Markt unterstreicht das Bestreben von Discovery Communications, seine qualitativ hochwertigen Inhalte über unterschiedliche Verbreitungswege anzubieten“, erklärte Dawn L. McCall, Präsident von Discovery Networks International.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%