Spielekonsole
Hacker attackieren Sony

Mit einem Angriff auf die Sony-Spielekonsole Playstation wollten Hacker die Firma zu mehr Investitionen gegen Sicherheitslücken drängen. Zuvor brachten sie eine Airline dazu, den Flieger eines Sony-Managers umzuleiten.
  • 0

Tokio/San FranciscoDie Spielkonsole PlayStation von Sony ist zum Ziel eines Hackerangriffs geworden. Das Internet-Angebot PlayStation Network (PSN) sei lahmgelegt, erklärte das japanische Unternehmen am Montag. Die Daten der mehr als 50 Millionen Nutzer seien aber sicher. Sony arbeite daran, das Netz wieder in Gang zu bekommen. Die Hacker erklärten über Twitter, mit ihrem Angriff wollten sie Sony zu mehr Investitionen im Kampf gegen Sicherheitslücken bewegen.

Sony verdiene gut, gebe aber kein Geld für das PSN aus. „Stoppt die Gier“, hieß es. PSN ist wiederholt zum Ziel von Angriffen geworden. 2011 wurden dabei auch Millionen Nutzerkonten geknackt.

Die Unbekannten hinter der jüngsten Attacke nahmen nach eigenen Angaben auch den Anbieter des Spiels „World of Warcraft“, Blizzard Entertainment, ins Visier. Sie drohten zudem mit einer Attacke auf das Xbox-Netz von Microsoft. Beide Unternehmen erklärten, ihre Server seien stabil.

Gestern sorgten Hacker laut Medienberichten zudem dafür, dass ein Flugzeug, in dem John Smedley, CEO von Sony Online Entertainment saß, umgeleitet wurde. Über Twitter verbreitete die Hackergruppe Lizard Squad eine Bombendrohung und richtete den Tweet an die Fluglinie American Airlines. Das Unternehmen nahm die Drohung ernst und leitete den Flieger um. Bei einer Durchsuchung der Maschine wurde jedoch keine Bombe gefunden.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Spielekonsole: Hacker attackieren Sony "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%