T-Mobile und Samsung erstmals auf Photokina
Telekomriesen und Microsoft drängen in den Fotomarkt

Der boomende Markt für Digitalfotografie lockt immer neue Spieler an, die den klassischen Unternehmen der Branche Konkurrenz machen: T-Mobile wird erstmals im September auf der Fachmesse Photokina in Köln (28. September bis 3. Oktober) vertreten sein, ebenso der Fotohandy-Konzern Samsung. Mit Microsoft – Hersteller von Fotobearbeitungssoftware – stehe man in Schlussgesprächen über deren ersten Photokina- Stand, sagt Oliver Kuhrt, Geschäftsführer der Kölnmesse GmbH.

KÖLN. Auch Vodafone habe jüngst noch Interesse gezeigt. Insgesamt werde die Photokina – gegen den Abwärtstrend vieler Branchenmessen – mit rund 1  600 Ausstellern einen neuen Rekord vorweisen.

Was die Telekom- und Softwareriesen anzieht, ist ein Wachstum von 50  % im Digitalkameramarkt alleine im ersten Quartal 2004 gegenüber dem Vorjahreszeitraum, wie Rainer Schmidt vom Photoindustrieverband erklärt. 2003 wurden 4,9 Mill. Digicams verkauft, eine Verdoppelung zum Vorjahr. Sie decken bereits 70  % des Amateurmarktes. Petra Fujiwara, Sprecherin von Fuji Deutschland, rechnet mit 7 Mill. verkauften Kameras Ende 2004.

Im Gefolge der Kameraverkäufe versprechen digitale Bildbearbeitung sowie Versenden oder Bestellen von Bildern über Internet und Mobiltelefon hohe Umsätze. Und der Markt für Fotohandys selbst ist da noch nicht einmal inbegriffen. Gerald Blessing, Bereichsleiter Marketing Privatkunden bei T-Mobile, fasst es kurz zusammen: „Mobile Imaging ist für uns ein wichtiger Wettbewerbsfaktor.“

Von 140 Mill. Digitalkameras in Westeuropa Ende des Jahres, so Blessing, werden 50  % in Handys installiert sein. T-Mobile will mit Geräten im Preisbereich bis 149 Euro das Geschäft bei Prepaid-Handys ankurbeln. Die werden meist von Jugendlichen genutzt, die schon SMS zur Goldgrube gemacht hatten. Das soll mit MMS (Multimedia-Messages) auch gelingen.

Seite 1:

Telekomriesen und Microsoft drängen in den Fotomarkt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%