T-Mobile US
Anleihen und Aktien sollen Milliarden für Netzausbau bringen

T-Mobile US zapft den Kapitalmarkt an: Der Verkauf von Aktion und Anleihen soll Milliarden bringen. Mit der Finanzspritze will das Unternehmen seine Schwachstelle ausloten, das vergleichsweise schlecht ausgebaute Netz.
  • 0

Bellevue/BonnDie US-Mobilfunktochter der Deutschen Telekom hat ihre Kasse für den Ausbau des Handynetzes aufgefüllt. Der Verkauf von Aktien und nun auch Anleihen soll insgesamt fast 4 Milliarden Dollar (3 Mrd Euro) einbringen. Das erklärte T-Mobile US am Montag am Sitz in Bellevue im Bundesstaat Washington.

Die Ausgabe neuer Anleihen sollen bis zu 2 Milliarden Dollar einbringen. Von den Aktien erwartet sich T-Mobile US unterm Strich rund 1,8 Milliarden Dollar.

T-Mobile US war im Mai mit dem Wettbewerber MetroPCS fusioniert, um den Abstand zu den größeren Rivalen Verizon, AT&T und Sprint zu verringern. Schwachpunkt war bislang das Netz, das vergleichsweise schlecht ausgebaut war, insbesondere weil Smartphone-Nutzer immer größere Datenmengen abrufen. T-Mobile US will mit den Milliarden nun unter anderem neue Frequenzen ankaufen.

Das börsennotierte Unternehmen hatte vor einer Woche angekündigt, bis zu 72,8 Millionen neue Aktien zu verkaufen. T-Mobile US schöpft die Spanne nun voll aus und verlangt 25 Dollar pro Stück. Die Telekom wird sich allerdings nicht an dieser Kapitalerhöhung beteiligen. Ihr Anteil an der US-Tochter wird dadurch nach früheren Angaben von etwa 74 Prozent auf 67,5 Prozent sinken.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " T-Mobile US: Anleihen und Aktien sollen Milliarden für Netzausbau bringen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%