Technologiekonzern
Samsung kündigt weitere Zukäufe an

Der Smartphone-Hersteller Samsung plant weitere Zukäufe. Insbesondere Start-ups und neue Technologien erscheinen den Südkoreanern dabei als sehr attraktiv. Bereits 2016 hatte Samsung diverse Unternehmen aufgekauft.
  • 0

HongkongSamsung geht weiter auf Einkaufstour. Der südkoreanische Smartphone-Hersteller hat es insbesondere auf Start-ups und neue Technologien abgesehen. Mit den Zukäufen sollen die Geschäfte rund um künstliche Intelligenz und clevere Autos sowie Sicherheit ausgebaut werden. „Es gibt viele innovative Firmen, die zu unserer Strategie passen“, sagte Peter Koo, der bei Samsung die mobilen Dienste verantwortet, auf einer Investorenkonferenz am Montag in Hongkong.

Samsung hatte 2016 mehrere Firmen aus den genannten Branchen aufgekauft. Größter Brocken war der US-Autoelektronik-Spezialist Harman, der Samsung rund 8 Milliarden Dollar wert war. Gerade das Geschäft mit Software für sogenannte Connected Cars – Autos, die mit dem Internet verbunden sind – ist für Samsung wichtig, investiert doch auch die Konkurrenz bestehend aus der Google-Mutter Alphabet und dem iPhone-Hersteller Apple fleißig in diesem Segment.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Technologiekonzern: Samsung kündigt weitere Zukäufe an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%