Telekommunikation
E-Plus füllt KPN die Kasse

Der niederländische Telekomkonzern KPN hat vor allem dank des starken Geschäfts seiner deutschen Mobilfunktochter E-Plus im abgelaufenen Quartal Umsatz und Gewinn gesteigert. Der drittgrößte deutsche Anbieter meldete für sein drittes Quartal eine ordentliche Steigerung der Kundenzahl.

HB AMSTERDAM. Der frühere Staatsmonopolist KPN teilte am Dienstag mit, der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei um 4,4 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro gestiegen. Damit blieb das Unternehmen leicht hinter den Analystenerwartungen zurück. Der Umsatz kletterte den Angaben zufolge um 3,7 Prozent auf 3,04 Milliarden Euro, etwas mehr als von Analysten prognostiziert.

KPN hob zugleich die Ebitda-Prognose für 2006 an. Der Gewinn werde prozentual im mittleren einstelligen Bereich steigen. Das Umsatzwachstum werde weiterhin im niedrigen einstelligen Bereich erwartet. Der niederländische Staat hatte sich im Herbst vollständig aus dem Unternehmen zurückgezogen und die restlichen Anteile verkauft.

Die 100-prozentige...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%