Premium Thjnk-Spot für Autovermieter Sixt setzt zum Valentinstag in neuer Kampagne auf Gefühle

Sixt wirbt zum Valentinstag ausnahmsweise gefühlvoll. Hinter der ungewöhnlichen Kampagne steckt ein Rivale der Stammagentur Jung von Matt.
Zum Valentinstag lanciert das Münchener Unternehmen eine ganz und gar untypische Kampagne. Quelle: Thjnk
Szene aus Sixt-Werbespot

Zum Valentinstag lanciert das Münchener Unternehmen eine ganz und gar untypische Kampagne.

(Foto: Thjnk)

DüsseldorfDer Autovermieter Sixt ist für seine pointierten Anzeigenmotive bekannt. Verhandeln die politischen Parteien im Herbst 2017 über eine Jamaika-Koalition und kommen nach einem Monat zu keinem Ergebnis, textet Sixt dazu: „4 Wochen umsonst. So günstig ist nicht mal Sixt.“ Ruft die Lokführergewerkschaft GDL zum Streik auf und legt den Bahnverkehr lahm, kürt der Autovermieter den streikerprobten Vorsitzenden Claus Weselsky frech zum „Mitarbeiter des Monats“. Politische Spitzen auf dem Werbeplakat: Diese Disziplin beherrscht Sixt so gut wie kaum einer in der Werbebranche.

 

Mehr zu: Thjnk-Spot für Autovermieter - Sixt setzt zum Valentinstag in neuer Kampagne auf Gefühle

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%