Übernahme IT-Branche
Bieterwettkampf um AOL Deutschland möglich

Um das zum Verkauf stehende Deutschland-Geschäft von AOL bahnt sich ein Bieterwettkampf an. Nach Telecom Italia, United Internet und Freenet meldet nun auch das Telekommunikationsunternehmen Versatel Interesse an AOL Deutschland an.

HB FRANKFURT. „Wir sind natürlich interessiert“, sagte Versatel-Chef Peer Knauer der „Financial Times Deutschland“. Telecom-Italia-Chef Marco Tronchetti Provero hatte am Freitag gesagt, das Unternehmen erwäge einen Kauf des AOL-Internetgeschäfts in Deutschland und Frankreich. In Deutschland ist Telecom Italia bereits mit dem Internet-Anbieter Hansenet aktiv.

AOL gehört zum Time Warner-Konzern, der derzeit die Optionen für das AOL-Geschäft in Europa prüft. Diese umfassen auch einen vollen oder teilweisen Verkauf des Internetzugangsgeschäfts. Auch der zweitgrößte deutsche Internetanbieter United Internet hatte Interesse signalisiert. In einem etwaigen Bieterkampf um AOL Deutschland würde United Internet nach eigener Auskunft aber nicht jeden Preis zahlen. Als weiterer Interessent für AOL Deutschland gilt die Mobilcom-Tochter Freenet.

Wie die Zeitung berichtete, sind bislang rund zehn Gebote für AOL Deutschland eingegangen. Time Warner und die Investmentbank Citigroup würden bis Anfang Juli eine Auswahl treffen und dann den verbleibenden Kaufkandidaten weitere Geschäftsdaten zur Verfügung stellen. Time Warner wolle für sein deutsches Geschäft 600 Mill. Euro erzielen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%