Übernahmeangebot an Aktionäre
Investmentgruppe Permira kauft Debitel

Der Telekommunikationskonzern Swisscom verkauft seine deutsche Mobilfunktochter Debitel für 640 Millionen Euro. Käuferin ist erwartungsgemäß die englische Investmentgesellschaft Permira.

HB STUTTGART/LUXEMBURG. Der neue Eigentümer sicherte sich die von der Swisscom gehaltenen 95 Prozent der Debitel-Aktien und will auch die übrigen Anteile für elf Euro je Aktie kaufen.

Der unter Telco Holding firmierende neue Eigentümer teilte am Freitag in einem öffentlichen Übernahmeangebot mit, die Swisscom-Gruppe habe dem Verkauf ihres Debitel-Anteils in Höhe von 95 Prozent des Kapitals zugestimmt. Swisscom bezifferte den Verkaufspreis mit 640 Mill. Euro, was nach Reuters-Kalkulationen einem Preis von rund 7,60 Euro pro Aktie entspricht. Den übrigen Aktionären bot die Telco Holding die Übernahme der Aktien zu elf Euro je Aktie in bar an, was einem deutlichen Aufschlag gegenüber dem Durchschnittskurs der vergangenen drei Monate in Höhe von rund 10,12 Euro entspricht.

Für Debitel lag am Freitag zunächst keine Kursnotiz vor, am Donnerstag hatten die Aktien bei 9,45 Euro geschlossen. Die Swisscom-Papiere wurden am Freitagmorgen ex-Dividende mit einem Abschlag von 3,6 Prozent bei 400 Franken gehandelt. Swisscom hatte im November die Verkaufsverhandlungen für Debitel begonnen und damit einen Schlussstrich unter ihr verlustreiches Engagement am deutschen Telekommunikationsmarkt gezogen.

Seite 1:

Investmentgruppe Permira kauft Debitel

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%