Übernahmeverhandlungen
Gezerre um Freenet immer heftiger

Der Ton in den Übernahmeverhandlungen um den Internet- und Mobilfunkanbieter Freenet wird rauer. Der Chef des Konkurrenten United Internet, Ralph Dommermuth, warnte die Freenet-Führung davor, ihre Pläne zum Kauf des Telekom-Anbieters Debitel voranzutreiben. United Internet will seinerseits gemeinsam mit dem Partner Drillisch Freenet übernehmen.

HB DÜSSELDORF. Die drei Unternehmen trafen sich am Freitag erstmals zu Verhandlungen. „Ich bin optimistisch, dass es zu einem positiven Ergebnis kommt“, sagte Dommermuth der Nachrichtenagentur Reuters. United Internet und Drillisch sind mit einem gemeinsamen Anteil von gut 25 Prozent bereits größter Aktionär Freenets. United Internet hat Interesse am DSL- und Webhosting-Geschäft von Freenet, während Drillisch gerne Zugriff auf das Mobilfunkgeschäft hätte. Parallel dazu verhandelt Freenet allerdings auch mit dem Debitel-Eigentümer Permira über einen Kauf. Die Gespräche sind offenbar weit gediehen: Aus dem Umfeld der Unternehmen verlautete, die Prüfung der Bücher sei bald beendet. Die Kaufverträge könnten dann zügig unterschrieben...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%