Umsatz- und Gewinnprognose angehoben
„Das Parfum“ lässt Constantin-Kasse klingeln

Nach dem fulminanten Kinostart der Roman-Verfilmung „Das Parfum“ hat die Constantin Film AG ihre Umsatz- und Gewinnprognose für dieses Jahr erhöht.

HB MÜNCHEN. Für 2006 werde nun ein Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von zumindest 14 Mill. Euro erwartet, teilte das Unternehmen am Mittwoch in München mit. Bislang war Constantin von einem Zuwachs des operativen Gewinns auf etwa zwölf (Vorjahr 10,9) Mill. Euro ausgegangen. Die Umsatzprognose hob das Unternehmen nun auf mindestens 265 Mill. Euro von bisher 250 Mill. Euro an.

Neben dem Erfolg des Films „Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders“, den in den ersten beiden Wochen nach dem Start in deutschen Kinos bereits mehr als 2,5 Millionen Besucher gesehen hätten, begründete Constantin die höheren Prognosen auch mit dem starken Wachstum bei Auftragsproduktionen für Fernsehsender.

An der Börse legte die Constantin-Aktie um knapp neun Prozent auf 11,68 Euro zu. Constantin gehört zu mehr als 90 Prozent dem schweizerischen Medienunternehmen Highlight Communications. Der Kurs der im Kleinwertesegment SDax notierten Highlight-Aktie kletterte um drei Prozent auf 5,75 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%