Umsatz- und Gewinnprognose gesenkt
Texas Instruments enttäuscht Anleger

Der US-Halbleiterhersteller Texas Instruments hat seine Umsatz- und Ergebnisprognose für das erste Quartal nach unten korrigiert und damit die Börse enttäuscht. Der Gewinn je Aktie werde bei 41 bis 45 US-Cent liegen, teilte das Unternehmen am Montag mit.

HB DALLAS. Zuvor war die Spanne mit 43 bis 49 Cent angegeben worden. Von Thomson Financial News befragte Analysten hatten bisher mit einem EPS von 46 Cent gerechnet.

Der Umsatz soll den geänderten Unternehmensprognosen zufolge bei 3,21 bis 3,35 Mrd. Dollar liegen. Hier war Texas Instruments bisher von 3,27 bis 3,55 Mrd. Dollar ausgegangen. Experten rechneten zuletzt mit 3,4 Mrd. Dollar. Die Aktien des Unternehmens gaben im nachbörslichen Handel 4,68 Prozent auf 28,50 Dollar nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%