Unterhaltungsimperium
Disney macht Kasse beim Fernsehen

Bei Walt Disney sprudeln die Einnahmen aus Werbung und Gebühren. Dagegen hatte der US-Konzern bei Kinofilmen zuletzt ein schlechtes Händchen. Jetzt will Disney eigene Filme mit den Helden von „Star Wars“ drehen.

BurbankBeliebte Fernsehsendungen und spendierfreudige Besucher in den Freizeitparks treiben den weltgrößten Unterhaltungskonzern Walt Disney an. Im ersten Geschäftsquartal bis Ende Dezember stieg der Umsatz der Heimatfirma von Micky Maus und Donald Duck um 5 Prozent auf 11,3 Milliarden Dollar (8,3 Mrd Euro).

Konzernchef Robert Iger sprach am Dienstag am Sitz im kalifornischen Burbank von einem „soliden Start“ ins neue Geschäftsjahr. Allerdings musste er im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Rückgang des Gewinns um 6 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar hinnehmen. Gründe waren ein teurer Rechtsstreit sowie fehlende Erfolge an der Kinokasse.

Vor einem Jahr hatte Disney die Zuschauer mit der...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%