US-Medienbranche
21st Century Fox will Tribune Media kaufen

21st Century Fox ist an einer Übernahme des Fernsehanbieters Tribune Media interessiert. Doch der US-Konzern ist nicht der einzige Interessent. Es bahnt sich ein milliardenschwerer Bieterkampf an.
  • 0

New YorkIn der US-Medienbranche zeichnet sich ein milliardenschwerer Bieterwettkampf um den Fernsehanbieter Tribune Media ab. Insidern zufolge erwägt Twenty-First Century Fox wie bereits andere Interessenten den Kauf des Unternehmens, das an der Börse aktuell mit 3,2 Milliarden Dollar bewertet wird. Twenty-First spreche darüber derzeit mit der Beteiligungsfirma Blackstone , die die Finanzierung der Transaktion übernehmen solle, sagten mehrere mit den Plänen vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Sonntag. Über das Vorhaben hatte zunächst die Zeitung „Financial Times“ berichtet.

Auch die Nexstar Media Group erwägt Insidern zufolge eine Offerte für Tribune. Nach früheren Reuters-Informationen gilt dies ebenfalls für Sinclair Broadcast Group. Tribune Media gehört zu den größten US-Betreibern von Fernsehstationen. Die heimischen Behörden hatten erst im April eine Entscheidung von 2016 rückgängig gemacht, die Unterhaltungskonzernen nur den Kauf einer bestimmten Anzahl von Fernsehanbietern erlaubte.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " US-Medienbranche: 21st Century Fox will Tribune Media kaufen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%