US-Videodienst übernimmt Millarworld
Ein Heldenschöpfer für Netflix

PremiumUnternehmer Mark Millar hat seine Comic-Firma, bekannt durch „Kick-Ass“ und die „Kingsman“, an Netflix verkauft. Das feiert er – mit einem Schokoriegel. Für das Angebot des US-Videodienstes ist es ein wichtiger Baustein.

LondonMark Millar ist ein Schotte, wie er im Buche steht: eigensinnig und sparsam. Ein Katholik, der für die Freiheit seines ehemaligen Lateinlehrers kämpfte, als der wegen seines Protestes gegen das britische Atomprogramm inhaftiert worden war. Den Abschluss eines Millionendeals feiert der 47-Jährige so schottisch, wie es nur geht: mit einem Schokoriegel.

Wenige Stunden zuvor hatte Millar den Vertrag zum Verkauf seiner Firma Millarworld an den US-Videostreamingdienst Netflix unterzeichnet. Über den Preis wurde Stillschweigen vereinbart. Doch Geldsorgen dürften der Comic-Fan und seine Frau Lucy nicht mehr haben. Nachdem Millar jahrelang für die US-Comicgiganten DC und Marvel Geschichten für bekannte Marken...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%