Verhandlungen mit Hansenet
Telecom Italia vor Einstieg in Deutschland

Der italienische Ex-Monopolist Telecom Italia (TI) steht vor einer Übernahme des regionalen Hamburger Telekommunikationsanbieters Hansenet GmbH. Mit rund 65 000 Privat- sowie 11 000 Geschäftskunden und 83 Mill. Euro Umsatz (2002) konzentriert sich Hansenet auf breitbandige Telefon- und Internetdienste.

mab MAILAND. Seit dem Jahr 2000 gehört das Unternehmen der ebenfalls italienischen Telekomgesellschaft E-Biscom. Unternehmenskreise bei E-Biscom bestätigten dem Handelsblatt entsprechende Verhandlungen. Parallel spreche man aber auch mit verschiedenen anderen Investitionsgesellschaften, hieß es in den Kreisen.

Die Telecom Italia wollte zu dem bevorstehenden Einstieg in den deutschen Markt nicht Stellung nehmen. TI ist in Deutschland – ebenso wie die Deutsche Telekom in Italien – noch nicht vertreten. Welche strategische Dimension eine Übernahme der Hansenet für die TI hat, ist unklar. TI fehlt es nach der jüngsten Fusion mit seiner hoch verschuldeten Holding Olivetti an finanziellem Spielraum, um große Deals abzuschließen. Aktuell hat TI Schulden von 43 Mrd. Euro. Sie sollen bis Ende 2004 auf 34 Mrd. Euro sinken.

E-Biscom bietet Hansenet zum Verkauf an, nachdem es dem Mailänder Unternehmen nicht gelungen ist, eine gesamtdeutsche Strategie umzusetzen. Ursprünglich hatte E-Biscom geplant, durch den Kauf diverser Stadtnetzbetreiber einen nationalen Verbund aufzubauen. Doch entsprechende Verhandlungen, beispielsweise mit der Kölner Netcologne, scheiterten.

Im Herbst 2000 hatten die Italiener für Hansenet rund 290 Mill. Euro bezahlt. Statt eines weiteren Engagements in Deutschland will E-Biscom sich nun ganz auf den italienischen Markt konzentrieren. Im ersten Halbjahr 2003 hat das Unternehmen seine Ziele voll erreicht: Der Umsatz ist um 65 % auf 235 Mill. Euro gestiegen; aus einem operativen Verlust von 34 Mill. Euro ist ein Gewinn von 35 Mill. Euro geworden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%