Verlag präsentiert Strategie für milliardenschwere Übernahme
Springer will „Daily Telegraph“

Der Berliner Axel Springer Verlag strebt nach Informationen des Handelsblatts beim Gebot für die englische Tageszeitung „Daily Telegraph“ kein Konsortium mit dem US-Medienunternehmer Haim Saban an. Dieser Schulterschluss sei „eher unwahrscheinlich“, hieß es am Donnerstag in firmennahen Kreisen.

HB LONDON/HAMBURG. Noch am Mittwoch hatte sich Mathias Döpfner vor seinen Aktionären sehr zurückhaltend zum Interesse an der britischen Zeitung „The Daily Telegraph“ geäußert. Am Tag danach war der Chef des Berliner Axel Springer Verlags bereits in London, um vor Topmanagern des britischen Printhauses seine Vision für die größte Tageszeitung der Insel zu präsentieren, wie aus Firmenkreisen verlautete. Döpfner und mitgereiste Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder bekamen erstmals Einblick in die Finanzen der profitablen Zeitung. Eine „Riesenchance“, so das Fazit eines Insiders. Offiziell gab der Springer-Verlag dazu keine Stellungnahme ab.

Wie das Handelsblatt weiter erfuhr, liegt das Gebot der Deutschen bislang zwischen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%