Verluste der Branche halbiert
Zögerliche Erholung des Werbemarktes

Nach Jahren der Flaute beginnt sich der deutsche Werbemarkt zögerlich zu erholen. Im Vergleich zum Vorjahr halbierten sich im Jahr 2003 die Verluste der Branche. Für einen wirklichen Aufschwung gebe es laut ZAW aber nur magere Signale.

HB BERLIN. „Rosig ist die Lage nicht“, sagte der Präsident des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft (ZAW), Hans-Henning Wiegmann, am Dienstag in Berlin. Die Branche werde 2004 allenfalls parallel zur gesamten Wirtschaft wachsen. Viele Unternehmen investierten noch vorsichtig in Werbung, weil ihnen das Vertrauen in verbesserte Absatzchancen fehle. Die Verunsicherung der Konsumenten blockiere weiterhin die Investitionslust in Waren und Dienstleistungen. Daher sei keine ausgeprägte Werbekonjunktur zu erwarten, erläuterte Wiegmann. 2003 gingen die Werbeinvestitionen nach Verbandsangaben um 2,6 % auf knapp 29 Mrd. € zurück. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich das Minus damit mehr als halbiert. Innerhalb von drei Jahren hat die Branche...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%