Wettbewerbsstreit mit EU-Kommission
Microsoft meldet Durchbruch im Kartellstreit mit EU

Am zweiten und letzten Tag der Anhörung im Kartellstreit zwischen Microsoft und der EU hat der Software-Konzern von einem Durchbruch zu einer Lösung des Konflikts gesprochen.

HB BRÜSSEL. Microsoft-Anwalt Brad Smith sagte am Freitagabend, ein Vorschlag des unabhängigen Experten Neil Barrett sei sehr ermutigend. Dabei geht es um Auflagen, die Microsoft erfüllen muss, um eine drohende Geldbuße von täglich zwei Millionen Euro abzuwenden.

Wegen Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung hat die EU im März 2004 eine Rekordstrafe von 497 Millionen Euro gegen Microsoft verhängt. Die EU-Wettbewerbshüter sahen es als erwiesen an, dass Microsoft sein Betriebssystem Windows in einer Form anbietet, die Wettbewerber aus dem Markt drängt. Deshalb verhängte die EU auch die Auflage, dass Microsoft Konkurrenten bestimmte Software-Schnittstellen (APIs) offenlegen muss. Im Dezember 2005 befand die Kommission,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%