Wohl grünes Licht aus Brüssel
Oracle verlängert Übernahme-Angebot

Bis zum 8. Oktober hat Oracle sein feindliches Übernahmeangebot an den Konkurrenten Peoplesoft verlängert. Ursprünglich sollte die Offerte an diesem Freitag auslaufen.

HB BRÜSSEL/NEW YORK. Unterdessen steht noch eine Entscheidung der EU-Kommission zur milliardenschweren Übernahme aus. Nach eigenen Angaben sind Oracle von Peoplesoft-Aktionären bereits 23,79 Millionen Aktien offeriert worden. Oracle hatte 21 Dollar je Peoplesoft-Aktie geboten.

Medien hatten am Freitag unter Berufung auf Branchenkreise berichtet, EU-Wettbewerbskommissar Mario Monti werde in der Sache noch vor seinem Ausscheiden Ende Oktober ein Urteil bekannt geben. Es werde erwartet, dass die Kommission grünes Licht für die Übernahme geben wird. Zwar bestünden immer noch Wettbewerbsbedenken, dennoch würde ein negativer Bescheid einer Anfechtungsklage beim europäischen Gerichtshof nicht standhalten.

Oracle versucht seit mehr als einem Jahr, Peoplesoft zu schlucken. Einen Etappensieg hatte Oracle kürzlich in den USA errungen. Ein US- Bundesgericht hatte am 9. September erlaubt, die Übernahme fortzusetzen. Das US-Justizministerium habe in seinem Kartellrechtsverfahren nicht nachweisen können, dass die Übernahme wettbewerbsverzerrend sei, sagte der zuständige Richter. Die Entscheidung des US-Gerichts dürfte auch die EU-Kommission beeinflusst haben, hieß es.

Peoplesoft-Chef Craig Conway weist den feindlichen Übernahmeversuch weiterhin vehement zurück. Das Unternehmen hat seinen Rivalen unterdessen auf Schadenersatz in Höhe von mehr als einer Milliarde Dollar verklagt. Erst vergangenen Mittwoch gab Peoplesoft eine umfangreiche Technologie- und Marketing-Allianz mit dem Computer-Riesen IBM bekannt. Damit verschärfen die Partner den Wettbewerb mit Oracle, mit dem beide Unternehmen in unterschiedlichen Marktfeldern konkurrieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%