Yves Guillemot
„Wir bilden Leute für die Jobs der Zukunft aus“

PremiumDer Ubisoft-Chef plädiert für eine staatliche Unterstützung der Branche und spricht über die überzogenen Erwartungen an Virtual Reality und wie wichtig es ist, dass jeder Programmieren lernt.

Zeit, um ausgiebig zu spielen, hat Yves Guillemot (57) selten – als Chef von Ubisoft ist er zu viel unterwegs. Auf der Gamescom empfängt er nicht an einem Spielestand, sondern in einer Kabine für geschäftliche Besprechungen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel war am Ubisoft-Stand. Was haben Sie ihr gesagt?
Ich habe ihr ein Buch geschenkt, „Homo Deus“ von Yuval Noah Harari. Es geht darum, wie künstliche Intelligenz die Welt verändert. Politiker müssen verstehen, dass sich die digitale Wirtschaft schnell bewegt, sie müssen darauf vorbereitet sein. Viele Berufe werden sich verändern oder verschwinden.
Viele setzen sich dafür ein, dass Programmieren auf den Lehrplan...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%